Inhaltsbereich

Abwassergebühr Festsetzung

Allgemeine Informationen

Die Abwassergebühren sind Kommunalabgaben, die von den Kommunen aufgrund einer Gebührensatzung für die Inanspruchnahme einer öffentlichen Abwasserbeseitigungseinrichtung (Kanalisation und Kläranlage ) von den Benutzern erhoben werden (Benutzungsgebühren). Eine Benutzungsgebühr kann nur für die tatsächliche Inanspruchnahme einer öffentlichen Einrichtung erhoben werden.

Verfahrensablauf

Die Schmutzwassergebühr wird in Form einer Benutzungs- und Grundgebühr erhoben.

Die Benutzungsgebühr wird nach der Schmutzwassermenge bemessen, die in die öffentliche zentrale Schmutzwasseranlage gelangt. Berechnungseinheit ist 1 m³.

An wen muss ich mich wenden?

Sie können sich an die angegebene Ansprechpartnerin/an den angegebenen Ansprechparter wenden.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?
  • Grundgebühr 48,00 €/Jahr
  • Benutzungsgebühr 1,81 €/m³
  • Neueinbau Zusatzzähler/Gartenbewässerung einmalig 20,00 €
Zahlungsarten
  • Barzahlung
  • Überweisung
  • Lastschrift
  • EC-Kartenzahlung
Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Was sollte ich noch wissen?

Wassermengen die nachweislich nicht in die öffentliche zentrale Schmutzwasseranlage gelangen, werden auf Antrag abgesetzt und sind durch einen zusätzlichen Wasserzähler nachzuweisen. Der fachgerechte Einbau ist von einem Installationsunternehmen vorzunehmen und zu bestätigen.